Weihnachtsshopping in Maastricht

Die niederländische Stadt Maastricht befindet sich nur einen Katzensprung von der deutschen Grenze entfernt und eignet sich daher ideal für einen Tagesausflug.

Und so machen wir uns am ersten Adventssonntag auf in die Maastrichter Innenstadt. Von 12 bis 17 h haben heute zudem die Geschäfte geöffnet, was viele nutzen, um in schöner Kulisse ihre Weihnachtseinkäufe zu erledigen.

Shoppingerlebnis in Maastricht

Die Studentenstadt Maastricht besitzt eine sehr große Fußgängerzone und bietet ein vielseitiges Einkaufserlebnis. Es gibt sehr viele meist kleine Geschäfte. Dabei sind nicht nur die klassischen Modeketten vertreten, sondern auch viele kleine Boutiquen. Erfreulicherweise ist hier für jeden Geldbeutel etwas vorhanden. Es gibt sowohl erschwingliche Läden, aber es gibt auch ein Viertel, in dem edlere Marken vorhanden sind. Außerdem gibt es noch unheimlich viele schöne Dekoläden, in denen man ausgiebig stöbern kann. Natürlich findet man in Maastricht auch unzählige Restaurants und Cafés, in denen man eine Pause einlegen kann. Probieren muss man auch unbedingt eine der typischen Waffeln, die es an vielen Ecken zu kaufen gibt. Sie duften einfach herrlich verlockend.

Shoppen in der Altstadt von Maastricht
Shoppen in der Altstadt von Maastricht

Weihnachtsmarkt auf dem Vrijthof 

Die ganze Maastrichter Innenstadt ist weihnachtlich dekoriert, schließlich ist heute der 1. Advent. Auf dem Vrijthof, einem großen Platz, befindet sich der Weihnachtsmarkt mit vielen beleuchteten Holzbuden. Als erstes auffallen wird euch am Vrijthof sicherlich die Servatiusbasilika und die Sint Janskerk mit ihrem roten Kirchturm. Aber auch viele andere historische Gebäude umgeben den Vrijthof, wie z.B. das Theater im ehemaligen Generalhaus oder das spanische Regierungshaus. Außerdem sind hier viele Straßencafés und Restaurants angesiedelt.

Tipp: Hier auf dem Platz gibt der in Maastricht geborene André Rieu jährlich im Sommer ein Freiluftkonzert.

Weihnachtsmarkt auf dem Vrijthof in Maastricht
Weihnachtsmarkt auf dem Vrijthof

Buchhandlung Dominicanen 

Ganz in der Nähe des Vrijthofes werden Bücherfreunde in der Dominikanerkirche in Maastricht aus dem 13. Jahrhundert fündig. Dies ist eine Kirche voller Bücher, denn hier ist eine Buchhandlung untergebracht. Auf jeden Fall sehenswert.

Buchhandlung Dominicanen in Maastricht
Buchhandlung Dominicanen

Maastrichter Rathaus

Das Rathaus von Maastricht aus dem 17. Jahrhundert steht mitten auf dem Marktplatz umgeben von dem großen Platz. Es besitzt einen Glockenturm, das während unseres Aufenthaltes in Maastricht mehrmals erklingt.

Rathaus von Maastricht
Rathaus von Maastricht

Am Marktplatz gibt es auch ein recht großes Geschäft für Küchenutensilien. Solltet ihr es besuchen, so wundert euch nicht über die dicke Tresortür im Untergeschoss. In dem dahinterliegenden kleinen Raum findet ihr neben Geschirr auch lauter kleine Schließfächer, an denen noch die Safe-Schlüssel hängen. Bei dem Geschäft handelt es sich nämlich um ein ehemaliges Bankgebäude.

Dinghuis in Maastricht

Bei dem Maastrichter Dinghuis handelt es sich um ein mittelalterliches Gerichtsgebäude mit Gefängniszellen, das 1470 erbaut wurde. Während der letzten Jahrhunderte wechselten die Funktionen des Gebäudes. So diente es unter anderem als Versammlungsort der Tuchweber, Museum, Handwerkskammer und Puppentheater. Inzwischen hat sich hier die Tourist-Information einquartiert und bietet gegen eine kleine Gebühr Stadtpläne an.

Dinghuis in Maastricht
Dinghuis in Maastricht

St. Servatius-Brücke

Hält man sich ab dem Dinghuis in Richtung Maasboulevard, gelangt man zur St. Servatius-Brücke, der ältesten Brücke Hollands. Diese Steinbrücke mit ihren 7 Bögen ist ausschließlich den Fußgängern vorbehalten. Von der Brücke aus erhält man einen schönen Blick auf die Altstadt von Maastricht. Bei schönem Wetter lohnt sich auch ein Spaziergang entlang der Maas.

Spaziergang an der Maas entlang
Spaziergang an der Maas entlang

Brandweer Maastricht

In der alten Feuerwache von Maastricht ist heute ein Café untergebracht. Wir kehren ein letztes Mal für heute ein und beobachten die freundliche, ja fast schon familiäre Atmosphäre in diesem Lokal. Es scheint so, als würden sich hier Jung und Alt aus der Nachbarschaft regelmäßig treffen. Das Interieur besteht aus einem zusammengewürfelten Mobilar. Unsere Kindheitserinnerungen werden geweckt, als wir uns an einen Resopaltisch aus den 60ern setzen. Beim Hinausgehen entdecken wir einen umfunktionierten Zigarettenautomat, an dem es ein Päckchen Kunst zu kaufen gibt. Neugierig ziehen wir uns eine solches Kunstpäckchen. Um euch nicht die Überraschung zu nehmen, verrate ich euch nicht den Inhalt.

Brandweerkantine Maastricht
Ein Päckchen Kunst aus dem Automaten

Parken

In der Innenstadt gibt es diverse Parkplätze, an denen ihr euren Wagen abstellen könnt. Hierbei gilt natürlich: je näher an der Fußgängerzone, desto teurer das Parkticket. Wir haben auf dem Parkplatz Frontenpark geparkt. Das Tagesticket kostet 9 EUR. In nur wenigen Minuten erreicht ihr dann die Maastrichter Altstadt.

Fazit über Maastricht

Maastricht ist absolut empfehlenswert. Es ist wunderschön anzusehen und bietet (Hobby-)Fotografen eine Menge Motive. Alles ist fußläufig sehr gut zu erreichen und dennoch gibt es viel zu entdecken. Die Einwohner sind alle sehr aufgeschlossen und unheimlich hilfsbereit. Ob als Shoppingtrip oder um einfach mal einen ‚Tapetenwechsel‘ zu erleben, Maastricht ist hierfür sehr gut geeignet.

Wer einen Reiseführer für Maastricht sucht, der sollte sich den CityTrip Maastricht mit Lüttich* besorgen.

Maastrichter Innenstadt

(Stand: Dezember 2019)

*Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliatelinks. Klickt ihr auf diesen Link und kauft etwas ein, erhalte ich als Amazon-Partner von diesem Einkauf eine kleine Provision. Für euch bleibt der Preis natürlich gleich, aber meine Arbeit an diesem Blog wird dadurch unterstützt.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Welche Tipps hast du für Maastricht? Ich freue mich über deine Meinung. Bitte hinterlasse unten dein Feedback als Kommentar. Vielen Dank!


Weitere Beiträge:

Utrecht, eine niederländische Stadt mit viel Flair

Löwen (Leuven) – Ein Kurztripp in die belgische Stadt

Traditionsreicher Barthelmarkt in Oberstimm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s